Samariterverein Dorneckberg
 

 

, Kaiser Andrea

Monatsübung Bauernhofunfälle

An der Aprilübung gab es auf einem Gempner Bauernhof mehrere "Verletzte". So gingen wir Samariter in 2-3 er Gruppen durch den "Unfall-Parcours" und halfen nach bestem Wissen und Können. Eine abgetrennte Hand beim Holzhacken, ein Eisenstab der sich in den Oberschenkel gerammt hat, ein verletzter Fuss beim Geissenstall ausmisten und ein stumpfes Bauchtrauma verursacht durch eine wilde Kuh. Schauen - Denken - Handeln: Der Selbstschutz ist immer ein wichtiges Thema, was könnte noch passieren/weitere Gefahren, situationsgerechtes Handeln, wann wenden wir das Tourniquet an...?! Beim Tourniquet lernten wir, dass es gut ist, dies vorbeugend um das betreffende Körperteil vorzubereiten. Abbinden ist aber erst bei bei sichtbarem akutem Blutverlust/arterielle Blutung/deutlichen Schockzeichen im Notfall angezeigt. Es war eine richtig gute, spannende Übung - Danke an den Bauer für das Gastrecht, Danke an unsere Figuranten und Danke an unsere Samariterlehrer/innen.

An der Aprilübung gab es auf einem Gempner Bauernhof mehrere "Verletzte". So gingen wir Samariter in 2-3 er Gruppen durch den "Unfall-Parcours" und halfen nach bestem Wissen und Können. Eine abgetrennte Hand beim Holzhacken, ein Eisenstab der sich in den Oberschenkel gerammt hat, ein verletzter Fuss beim Geissenstall ausmisten und ein stumpfes Bauchtrauma verursacht durch eine wilde Kuh. 
Schauen - Denken - Handeln: Der Selbstschutz ist immer ein wichtiges Thema, was könnte noch passieren/weitere Gefahren, situationsgerechtes Handeln, wann wenden wir das Tourniquet an...?! Beim Tourniquet lernten wir, dass es gut ist, dies vorbeugend um das betreffende Körperteil vorzubereiten. Abbinden ist aber erst bei bei sichtbarem akutem Blutverlust/arterielle Blutung/deutlichen Schockzeichen im Notfall angezeigt. 
Es war eine richtig gute, spannende Übung - Danke an den Bauer für das Gastrecht, Danke an unsere Figuranten und Danke an unsere Samariterlehrer/innen.